Nichts wichtiges mehr verpassen:

Melden Sie sich für unseren Newsletter an, um immer auf dem Laufenden zu bleiben.

 
 
 

Folgend finden Sie zum Stöbern die vergangenen Ausgaben des Newsletters.

Ihnen gefällt der Newsletter nicht? Melden Sie sich hier ab.


Newsletter

Newsletter 39. KW 2017

Die 200. von allen!

Kobels neue Kunstwoche ist online.

Liebe Freunde von Kobels Kunstwoche und unseres Newsletters,

Dass die 200. Kunstwoche einen Tag nach der Wahl erscheinen muss von der fast alle Kommentatoren behaupten, daß sie die politische Landschaft in Deutschland verändere tut ihr hoffentlich keinen Abbruch.

Das vorläufige amtliche Endergebnis von heute 5:30 Uhr: CDU/CSU 33%; SPD 20,5%; AfD 12,6%; FDP 10,7%; Linke 9,2%; Grüne 8,9% - Wahlbeteiligung 76,2%

Der Souverän, daß sind in Deutschland immer noch alle Wahlberechtigten, hat gesprochen. 1,1 Millionen von der CDU zur AfD und 500.000 von der SPD zum selben Haufen. Die Motive für diese Wahlentscheidung müssen andere sein, als dumpfbackige Sehnsucht nach völkischem Gehabe. Wir sind noch nicht an dem Punkt, an dem sich ein SPD Vorsitzender wehrlos im Parlament sah, aber die Ehre hochhielt. Wir haben eher ein Phänomen der Ungleichzeitigkeit - und das hat viel mit nicht mitgenommen werden zu tun. Erwachsene sind schlimmer als Kinder, wenn man sie nicht bei ihren Befindlichkeiten nimmt (lernte man bei Führungskräfteseminaren). Der Frust ist allerdings so groß, daß auch das Zuhören wollen Schaden genommen hat. Und nebenher ist trotzdem auch wieder ein Bekenntnis zur Freiheit gewachsen.

Versuchen wir in all dem Schwierigen auch Ansätze für Positives zu entdecken, wie zum Beispiel:

In Kapstadt hat das MOCAA (Museum of contemporary African Art) seine Tore geöffnet. Der Stifter: Jochen Zeitz, Deutscher - lange erfolgreicher Manager u.a. bei Puma (Sportartikel) und viele überschwengliche Artikel.

Die bisherige Staatsministerin hat in Berlin auch nicht für ein erfolgreicheres Abschneiden der CDU sorgen können. Es ist aber zu früh sich auf eine Novellierung des KGSG zu freuen- der Apparat ist nicht abwählbar ...

Eine Woche der Orientierung am Notwendigen und Machbaren wünscht Ihnen

Stephan Zilkens und das Team der Zilkens Fine Art Insurance Broker GmbH