Nichts wichtiges mehr verpassen:

Melden Sie sich für unseren Newsletter an, um immer auf dem Laufenden zu bleiben.

 
 
 

Folgend finden Sie zum Stöbern die vergangenen Ausgaben des Newsletters.

Ihnen gefällt der Newsletter nicht? Melden Sie sich hier ab.


Newsletter

Newsletter 46. KW 2018

Die 259. von allen!

Kobels neue Kunstwoche ist online.

Guten Morgen liebe Leser von Kobels Kunstwoche und unseres Newsletters,

ein bisschen Irren tut gut (siehe unseren Newsletter letzte Woche). Die Demokraten in USA haben die Mehrheit im Repräsentantenhaus erreicht. Ob es allerdings reicht den aktuellen Politikstil zu verändern wird die Zukunft zeigen. In Paris zu den Feierlichkeiten, die an das Ende des ersten Weltkriegs erinnerten, ließ sich das noch nicht feststellen. Da beharrte der amerikanische Präsident auf seiner zuerst Masche.

Seit 18 Jahren gibt es den Arbeitskreis Provenienzforschung. Seit drei Jahren gibt es das deutsche Zentrum für Kulturgutverluste. Man sollte meinen, daß das eine mit dem anderen viel zu tun hat. Letzteres veranstaltet in zwei Wochen eine Fachkonferenz zum Thema 20 Jahre Washingtoner Abkommen. Erstere sind nicht eingeladen.

Vorher treffen sich die Europäischen Registrare in London, um über vielseitige Themen ihres Berufsfeldes zu sprechen. Am Sonntag Abend gibt es die Shippers Party, die von Constantine ausgreichtet wird. Kostenfreien Zutritt haben nur Registrare. Wettbewerber müssen 2.500 Pfund für Co Sponsoring bezahlen - lausige Dienstleister wie wir sollen mindestens noch 600 GBP löhnen, damit wir einen Mitarbeiter auf die Sause entsenden dürfen. 2012 hat Kortmann in Amsterdam die Party noch ohne Restriktionen bezahlt. Es fragt sich, ob die ganze Veranstaltung nicht unter kartellrechtlichen Aspekten mehr als non compliant ist.  Aber der Brexit kommt ja und man kann dann schon mal für protektionistische Wettbewerbsregeln üben. Kartellvergehen sind übrigens bei Rechtschutzversicherungen nicht gedeckt.

In Leipzig haben die deutschen Registrare am vergangenen Donnerstag den "Riegel-Kutur bewahren" verliehen bekommen. Seit 2004 bemüht sich die Vereinigung das Berufsbild des Registrars (m/w) zu fixieren und weiter zu entwickeln und ihm gleichzeitig einen Stellenwert in der öffentlichen Wahrnehmung zu verschaffen. Die Auszeichnung unterstreicht die zunehmende Bedeutung dieses jungen Berufsfeldes. (wir haben ein bisschen was am Preisgeld dazu getan)

Die Art Luxembourg ist vorbei, Berichte gibt es vielleicht nächste Woche. Die Paris Photo und die Messe in Brüssel ebenfalls. Drei Hauptstädte, drei Kunstmessen aber nur eine Kaufkraft. Aber bald ist ja Weihnachten. Die Art Düsseldorf startet am Donnerstag und die von uns für Samstag gesponserten VIP Touren sind ausgebucht. Es wäre nett, wenn die,  die sich angemeldet haben auch kämen - sonst ist es gegenüber denen auf der Warteliste eine Unverschämtheit.

Allen eine Woche mit strahlendem Optimismus und viel Freude an schönen Dingen.

Ihr Stephan Zilkens und das Team der Zilkens Fine Art Insurance Broker GmbH