Sie möchten den Newsletter nicht mehr erhalten?

Um sich vom Newsletter abzumelden geben Sie bitte die E-Mail-Adresse ein, mit der Sie sich registriert haben.

 

Newsletter

Newsletter 5. KW 2020

Die 321. von allen!

Kobels neue Kunstwoche ist online.

Guten Tag liebe Leser von Kobels Kunstwoche und unseres Newsletters,

Die BRAFA und die Cultura Suisse sind schon wieder vorbei. Zu ersterer gibt es was bei Stefan Kobel und bei letzterer können wir von mehr Ausstellern und mehr Besuchern berichten. Prominent eröffnet von Yves Fischer vom Kulturdepartement scheint die Messe für Museen, Denkmalpflege und Kulturgüter sich langsam im Schweizer Kalender zu etablieren. 2022 gibt es die nächste Ausgabe. Für die Denkmalpfleger unter unseren Lesern der Hinweis, es gibt jetzt Möglichkeiten historische Türen Brandschutzanforderungen bis zu E 60 anzupassen ohne sie optisch zu beeinträchtigen.

Das Kunsthaus Lempertz wird in diesem Jahr 175 Jahre alt - allein bis März gibt es mehr als 40 Expertentage weltweit, um ein spannendes Jubiläumsjahr zu gestalten.

Nun ist es offiziell: Die AXA ART Versicherung AG gibt es nicht mehr. Mit Schreiben vom 21.1. 2020 teilen Peter Knaus, Country Leader Germany und Thomas Götting Hauptbevollmächtigerter der XL Insurance Company SE mit der Unterzeile AXA XL, ein Geschäftsbereich von AXA mit, dass die Verschmelzung im Zuge einer grenzüberschreitenden Fusion auf die XL Insurance Company SE zum 31.12.2019 vollzogen ist. Beide Protagonisten sind bisher im Industrieversicherungsbereich zu Hause und im Kunstbereich nicht sonderlich aufgefallen. So geht ein USP über Bord, ganz ohne Pomp und Funeberer - es gibt keinen ausschließlichen Kunstversicherer mehr auf der Welt!

Bei der Helvetia in der Schweiz wird zum 1. Februar das lokale Kunstversicherungsgeschäft Raymond Piot unterstellt, der bisher schon für Transportversicherungen Schweiz zuständig war. Die Gesamtleitung Marine, Aviation und Kunst liegt weiter bei Pascal Barbato. Das riecht nach Straffung von Führungsebenen. Mit 15 Personen allein in der Schweiz nur zum Thema Kunst ist die Mannschaft schon sehr ordentlich aufgestellt.

Russland hat, für manche überraschend, eine neue Kulturministerin. Vladimir Medinsky, der seit 2012 das Amt bekleidete, wird ersetzt durch Olga Lioubimova (39), die bisher den Bereich Film im Ministerium leitete und ausgebildete Journalistin mit Schwerpunkt Theater ist.

Natürlich, die Versicherung ist schuld: Das badische Landsmuseum hat eine Ausstellung über die Kunst im alten Persien abgesagt, weil man für die Leihgaben aus dem Iran angeblich keinen Versicherungsschutz besorgen konnte. Natürlich gibt es Sanktionen gegen den Iran, die sind aber nicht zwingend im Kulturbereich. Uns hat man nicht gefragt - wir haben schon manches Unmögliche möglich gemacht.

Wir wünschen unseren Lesern eine aktive und optimistische Woche

Ihr Stephan Zilkens und das Team der Zilkens Fine Art Insurance Broker GmbH in Köln, Solothurn und Luxembourg