Archiv


Kunstwoche 38

Aus Frankfurter Perspektive muss Berlin in Osteuropa liegen. Anders ist die von Kevin Hanschke für die FAZ wahrgenommene Internationalität der Berliner Kunstmessen nicht zu erklären: "Mit mehr als 110 nationalen und...| mehr


Kunstwoche 37 2019

Die Herbstsaison ist eröffnet! Köln und Düsseldorf organisieren mit dc open traditionell den ersten größeren Aufgalopp. Rundgänge gibt es bei Monopol von Leonie Pfennig und in DIE WELT vom Alexandra Wach. Für das Handelsblatt und...| mehr


Kobels Kunstwoche 36 2019

Einen so amüsanten wie beunruhigenden Blick in die nahe Zukunft entwickelt Holger Liebs nach dem Besuch einer Ausstellung des Künstlers Oli Epp in der Berliner Galerie Duve für die FAS vom 1. September: "Dass viele...| mehr


Kobels Kunstwoche 35 2019

Wie die populärwissenschaftlichen Beschreibungen von Weltreichen kurz vor dem Zusammenbruch liest sich Marcus Woellers Bericht aus der ans Bizarre grenzenden Welt der Galeriekonzerne in DIE WELT: "Die Megagalerien werden...| mehr


Kobels Kunstwoche 34 2019

Ein Gerhard Richter-Museum wird es in Köln bekanntermaßen nun wohl nicht geben - wozu auch, wenn der Künstler wahrscheinlich drei Räume in dem noch zu errichtenden Berliner Bau von Herzog & de Meuron bespielen kann, wie...| mehr


Kobels Kunstwoche 33 2019

Und schon wieder hat ein "Irgendwas mit Kunst im Internet"-Start Up aus Deutschland einen Dummen Investor gefunden, der ihm zu einer Millionen-Bewertung verhilft. Das Mönchengladbacher Online-Versandhaus Meet Pablo habe...| mehr


Kobels Kunstwoche 32 2019

Viel Lärm um wenig: Eine vom Bund geförderte Studie sei zu dem Ergebnis gekommen, dass der illegale Handel mit Antiquitäten in Deutschland keine nennenswerte Größenordnung habe, fasst Thomas E. Schmidt in der ZEIT zusammen:...| mehr


Kobels Kunstwoche 31 2019

Während der thematischen Halbjahresrückblicke der letzten drei Wochen hat sich die Kunstwelt weitergedreht: Über den Rückzug einer von zwei Expertenkommissionen aus dem Komitee der Biennale de Paris, früher Biennale des...| mehr


Kobels Kunstwoche 30 2019

Der deutsche Kunstmarkt ist weniger von großen Umwälzungen betroffen. Man kocht eher im eigenen Saft, auch auf gesetzgeberischer Seite. Zeit wird's: Der deutsche Kunsthandel soll endlich eine verbandsübergreifende...| mehr


Kobels Kunstwoche 29 2019

Das Messegefüge ist in Bewegung wie schon lange nicht mehr. Das geht so weit, dass einige Stimmen das gesamte Geschäftsmodell in Frage stellen. Am 16. Januar, eine Woche vor Eröffnung der Art Stage Singapore, platzte die...| mehr


Kobels Kunstwoche 28 2019

Zugegeben, es bereitet immer wieder Vergnügen, Prognosen im Nachhinein auf ihre Treffgenauigkeit zu überprüfen. Die Trendvorhersage eines Kollegen floppten nicht etwa wegen Nichteintretens, sondern weil die großen Neuigkeiten...| mehr


Kobels Kunstwoche 27 2019

Alles ist vergänglich, auch die ZEIT: Die Wochenzeitung plant die Einstellung ihres Kunstmarkts zu Ende August, wie aus zuverlässiger Quelle zu erfahren war. Chefredakteur Giovanni di Lorenzo hat es vorgezogen, auf eine...| mehr


Kunstwoche 26 2019

Sotheby's wird verkauft und vom Börsenzettel verschwinden, wie das Unternehmen selbst mitteilt. Roland Lindner fasst die Fakten für die FAZ zusammen: "Einer Mitteilung vom Montag zufolge wird Patrick Drahi, der die...| mehr


Kobels Kunstwoche 25 2019

Ist das Fehlen eines beherrschenden oder zumindest benennbaren Stiles Stillosigkeit? Einen gemeinsamen Nenner des Angebotenen kann Catrin Lorch für die Süddeutsche Zeitung auf der Art Basel nicht erkennen: "Wer die Stände...| mehr


Kobels Kunstwoche 24 2019

Die Profanisierung vollzieht sich still: VIP-Karten für die Art Basel kann man jetzt kaufen. Was bisher nur bei B-Messen möglich war, ermöglichen die Schweizer jetzt allen, die es sich leisten können und wollen. Für 390 Franken...| mehr


Kobels Kunstwoche 23 2019

Die Messe Schweiz steigt bei der Art Düsseldorf aus und verkauft ihre Anteile an die Gründer der Art Hong Kong, die heute Art Basel Hong Kong heißt. Meldungen dazu gibt es unter anderem im Artmagazine von Werner Rodlauer und in...| mehr


Kobels Kunstwoche 22 2019

"Sensation" mit Gschmäckle bei Bares für Rares, der Kunst und Trödel-Sendung des ZDF? Nachdem eine Händlerin dort ein diamantenbesetztes Reliquienkreuz mit Splittern vom Kreuz Jesu schlagzeilenträchtig für 42.000 Euro...| mehr


Kobels Kunstwoche 21 2019

Kaum jemand wird ernsthaft behaupten, dass Geld automatisch Intelligenz, Geschmack und Bildung bei seinem Besitzer hervorruft. Daher verwundert es immer wieder, mit welcher Sensationsgier sich alle Welt auf Rekordpreise für...| mehr


Kobels Kunstwoche 20 2019

Die beiden größten Events des Kunstmarkts stecken in der Krise. Die Muttergesellschaft der Art Basel hat ihre Cash Cow Basel World so lange gemolken, bis diese kollabiert ist. Jetzt stehe die MCH vor der Pleite und müsse...| mehr


Kobels Kunstwoche 19 2019

Die ewige Lobhudelei in der Kunstwelt sei ein Elend und von Übel, urteilt Christian Saehrendt in der NZZ . Auf der Suche nach Gründen für fehlende Kritik macht er Narzissmus, Verunsicherung und Abhängigkeiten aus: "Wer heute...| mehr


1 2 3 Nächste >