Archiv


Kobels Kunstwoche 35 2020

Die Messesaison hat tatsächlich begonnen. In Kopenhagen fand in die Enter Art Fair mit immerhin 57 Ausstellern - darunter ein Dutzend deutsche - statt. Die Bilder von dort irritieren allerdings etwas: Kaum jemand trug Maske....| mehr


Kobels Kunstwoche 34 2020

Besser als befürchtet seien die von Sotheby's veröffentlichten Zahlen, schreibt Anne Reimers in der FAZ: "Sie beziehen sich auf die ersten sieben Monate des Jahres, weil wichtige Live-Auktionen wegen Corona auf spätere...| mehr


Kobels Kunstwoche 33 2020

Den Zusammenbruch ihres angestammten Geschäftsmodells konnten die großen Auktionshäuser Anfang des Jahres noch nicht ahnen. Doch auch hier hat Corona eine bisher schleichende Entwicklung nur beschleunigt. Die neue Abteilung...| mehr


Kobels Kunstwoche 32 2020

Für die Kunstmessen begann das Jahr 2020 mit einer Forstetzung der Industrialisierung, wie es sich schon lange abzeichnet. Frieze goes Boulevard: Die Messe und das Magazin bekommen laut Gareth Harris Anfang Januar im Art...| mehr


Kobels Kunstwoche 31 2020

Nicht nur der Kunstmarkt befindet sich durch Corona in einer Krise bisher ungekannten Ausmaßes. Doch um ihn soll es in diesem dreiteiligen Rückblick gehen, der mit einer Zusammenfassung der globalen Entwicklung beginnt und mit...| mehr


Kobels Kunstwoche 30 2020

Gavin Brown, dessen Enterprise-Galerie etwa auf der Frieze immer durch klamaukige Stände auffällt, rette sich in der Krise unter die Fittiche von Barbara Gladstone. Zur fünften Mega-Galerie reiche das allerdings nicht, glaubt...| mehr


Kobels Kunstwoche 29 2020

Das Wichtigste kommt zum Schluss und wird in der Beiläufigkeit der Erwähnung seiner Bedeutung nicht gerecht: "Aus der Villa Grisebach wird ein Gesamtumsatz aller Auktionen inklusive des Online-'Third Floor' von sechzehn...| mehr


Kobels Kunstwoche 28 2020

Murdoch, ausgerechnet. Zwar ist es nicht Rupert selbst, sondern sein Sohn James, der voraussichtlich über seine Investment-Firma Lupa Systems bei der MCH Group einsteigt, wie einer Pressemitteilung zu entnehmen ist. Doch wird...| mehr


Kobels Kunstwoche 27 2020

Die mit Spannung erwartete Hybrid-Auktion von Sotheby's aus Auktionssälen ohne Publikum in drei Kontinenten könne unter den gegebenen Umständen als voller Erfolg gelten, urteilt Barbara Kutscher im Handelsblatt: "Die...| mehr


Kobels Kunstwoche 26 2020

Die erste Meldung über massive Sparmaßnahmen bei Christie's kam von der in Hongkong beheimateten Webseite The Value. Zwei Tage später gab es Details von Eileen Kinsella bei Artnet und von Margaret Carrigan im Art Newspaper...| mehr


Kobels Kunstwoche 25 2020

Stell Dir vor, es ist Art Basel, und niemand geht hin. Die Berliner Galerien, die ja nicht nur angeblich keinen Heimatmarkt haben, sondern mit dem Ableben der Art Berlin auch keine eigene internationale Messe mehr, müssen in...| mehr


Kobels Kunstwoche 24 2020

Das Fingerzeigen auf andere fällt Kulturstaatsministerin Monika Grütters, die in Not geratene Künstler großzügig ans Sozialamt verweist, auf die Füße, zumindest im Fall des Berliner Kultursenators. Der keilt laut Nina Breher...| mehr


Kobels Kunstwoche 23 2020

Die Art Basel in Basel findet dieses Jahr nicht statt. Auch den Ausweichtermin im September hat die Messeleitung in einer Pressemitteilung abgesagt. Eine erste Meldung dazu gibt es von mir bei Artmagazine. Die ganze Dramatik...| mehr


Kobels Kunstwoche 22 2020

Eine so vergnügliche wie gnadenlose Abrechnung mit dem champagnerbetriebenen Raumschiff Kunstszene nimmt Oliver Koerner von Gustorf für Monopol vor. Dabei nimmt er weder seine Zunft, noch sich selbst von der Kritik aus. Doch...| mehr


Kobels Kunstwoche 21 2020

Einen schockierenden Umsatzrückgang von gut 90 Prozent bei den Auktionsgiganten konstatiert Melanie Gerlis in ihrer Analyse mehrerer Reports für die Financial Times vom 21. Mai: "Auktionen bei Christie's, Sotheby's und...| mehr


Kobels Kunstwoche 20 2020

Ist das Internet die bessere Galerie? Der New Yorker Galerist Mitchell Algus stellt bei Artnews verschiedene Online-Initiativen vor, ist selbst jedoch skeptisch: "Beginnen wir mit dem aktuellen Trend der Kunstwelt in den...| mehr


Kobels Kunstwoche 19 2020

Den Abzug der Julia Stoschek Collection verkündet Gesine Borcherdt exklusiv in der WeLT vom 10. Mai und fährt dabei schwere Geschütze gegen die Politik auf: "Die Entscheidung von Julia Stoschek ist absolut nachvollziehbar...| mehr


Kobels Kunstwoche 18 2020

Seltsame Allianzen tun sich auf in einem sich dann doch trotz aller Kassandrarufe immer weiter digitalisierenden Kunstmarkt. Besonders bemerkenswert ist die neue Plattform Sotheby's Gallery Network, auf der zunächst acht New...| mehr


Kobels Kunstwoche 17 2020

Über die Aufgaben eines Kulturstaatsministers gibt es offensichtlich unterschiedliche Auffassungen. Für die aktuelle Amtsinhaberin Monika Grütters scheinen sie sich auf Großprojekte und Postenvergabe zu beschränken. So lässt...| mehr


Kobels Kunstwoche 16 2020

Wenn sich sogar ein ausgewiesener Querdenker wie der Sammler Wilhelm Schürmann auf Instagram augenzwinkernd zum Biedermeier bekennt und Petersilie aus dem eigenen Garten auf kariertem Geschirrhandtuch postet, wird klar, welche...| mehr